0
Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender des Nordrhein-Westfälischen Landesverbandes der Tafeln. - © Oliver Berg
Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender des Nordrhein-Westfälischen Landesverbandes der Tafeln. | © Oliver Berg

Armut "Immenser Zulauf": Tafeln in NRW fordern Hilfe von neuer Regierung

Die Zahl der Bedürftigen, die bei den Tafeln in Nordrhein-Westfalen Hilfe suchen, habe sich im Vergleich zu 2020 verdoppelt, sagt der Vorsitzende der Tafel in NRW.

03.06.2022 | Stand 03.06.2022, 12:22 Uhr

Düsseldorf (dpa). Die Tafeln in Nordrhein-Westfalen fordern von der neuen Landesregierung mehr Unterstützung für von Armut bedrohte und betroffene Menschen. "Wir haben in den letzten Monaten einen immensen Zulauf von Geflüchteten gehabt und von vielen Menschen, die einfach mit dem Geld nicht mehr klarkommen", sagte der Vorsitzende der Tafel in NRW, Wolfgang Weilerswist, der "Deutschen Presse-Agentur".

Mehr zum Thema