Die Polizei führt eine steigende Zahl an Reichsbürgern und politischer Straftaten in OWL auf die Corona-Demos zurück. - © NW (Symbolbild)
Die Polizei führt eine steigende Zahl an Reichsbürgern und politischer Straftaten in OWL auf die Corona-Demos zurück. | © NW (Symbolbild)

NW Plus Logo Politische Straftaten Plötzlich deutlich mehr Reichsbürger in OWL - das sind die Gründe

Der Staatsschutz berichtet von besorgniserregenden Entwicklungen. Denn auch die Zahl der politischen Straftaten steigt in der Region. Der Grund: die Corona-Proteste.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Der Bielefelder Staatsschutz zählt immer mehr Reichsbürger in Ostwestfalen-Lippe. Doch auch die Straftaten von Rechten sowie Corona-Leugnern sind im Jahr 2021 gestiegen. Das berichtet der Bielefelder Staatsschutz.Mittlerweile gibt es laut der Abteilung der Bielefelder Polizei, die für politische Straftaten zusträndig ist, exakt 468 Reichsbürger in OWL. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor wurde die Zahl noch mit 395 beziffert. Den Hotspot stellt bereits seit Jahren der Kreis Herford dar, in dem 2021 91 Anhänger der Bewegung verortet werden...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema