0
Ina Scharrenbach (CDU) , Kommunalministerin von Nordrhein-Westfalen. - © Sophie Brössler
Ina Scharrenbach (CDU) , Kommunalministerin von Nordrhein-Westfalen. | © Sophie Brössler

Start am Donnerstag Informationskampagne für ukrainische Frauen: "need-help.nrw"

Über die Internetseite oder das Abscannen des QR-Codes auf Plakaten gelangen Frauen direkt auf das Opferschutzportal der Landesregierung. Auch am Bahnhof Bielefeld wird dafür geworben.

31.03.2022 | Stand 31.03.2022, 20:10 Uhr

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat am Donnerstag eine landesweite Informationskampagne für geflüchtete ukrainische Frauen gestartet. An den Bahnhöfen der großen Städte und auf rund 500 digitalen Werbeflächen sollen sie direkt bei ihrer Ankunft in ukrainischer Sprache auf Hilfsangebote aufmerksam gemacht werden.

Mehr zum Thema