0
E-Roller dürfen mit sogenannten Sondernutzungserlaubnissen auf Gehwegen abgestellt werden. - ©DBSV/Oliver Ziebe
E-Roller dürfen mit sogenannten Sondernutzungserlaubnissen auf Gehwegen abgestellt werden. | ©DBSV/Oliver Ziebe

Gericht fordert neue Regeln Blinde stolpern über E-Roller - warum sie in OWL überall stehen dürfen

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Westfalen hat wegen wild abgestellter E-Roller gegen die Stadt Münster geklagt. Nun muss die Stadt feste Abstellflächen ausweisen. Wie sieht es da in OWL aus?

Karolina Schmidt
26.03.2022 , 16:00 Uhr

Ein E-Roller steht mitten auf dem Gehweg. Vermutlich hat der Nutzer ihn einfach dort abgestellt. So oder ähnlich wechseln die Fahrzeuge in den Städten ihren Standort. "Free Floating Modell" nennt sich das - den E-Roller einfach da abstellen, wo er nicht mehr gebraucht wird. Das aber kann zur Gefahr für blinde und sehbehinderte Menschen werden. Sie fallen über die Fahrzeuge, mit denen sie mitten auf dem Fußweg nicht rechnen. Ein Gericht hat nun geurteilt, dass das so nicht geht. Allerdings zielt es mehr auf die Frage der Verantwortung ab.

Mehr zum Thema