Das Kernkraftwerk Tihange. - © picture alliance/dpa/BELGA
Das Kernkraftwerk Tihange. | © picture alliance/dpa/BELGA

NW Plus Logo Sicherheitsbedenken in NRW "Brandgefährlich": Grüne kritisieren verzögerten Atomausstieg in Belgien

Marode Meiler Tihange und Doel sollen länger am Netz bleiben als geplant. Das betreffe „ganz konkret auch die Menschen in Nordrhein-Westfalen“, so die Chefin der NRW-Grünen.

Florian Pfitzner

Bielefeld. Die nordrhein-westfälischen Grünen haben die belgische Regierung für ihre Verfügung kritisiert, zwei Kernkraftwerke länger laufen zu lassen als geplant. In einem Gespräch mit der Neuen Westfälischen sagte die Vorsitzende der NRW-Grünen, Mona Neubaur, die Laufzeiten für die Meiler Tihange und Doel zu verlängern, sei „eine brandgefährliche Entscheidung, die wortwörtlich über die belgische Grenze hinausstrahlt“. Sie betreffe „ganz konkret auch die Menschen in Nordrhein-Westfalen“.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema