0
- © Marijan Murat/dpa/Bildarchiv
Ruth Schwendtner (r) betreut eine Bewohnerin des privaten Pflegeheims. | © Marijan Murat/dpa/Bildarchiv

Städte: Hilfe und Zeit für einrichtungsbezogene Impfpflicht

13.03.2022 | Stand 15.03.2022, 02:11 Uhr

Wenige Tage vor dem Inkrafttreten der einrichtungsbezogenen Impfpflicht mahnt der Städtetag NRW «praxistauglichere» Regelungen und mehr Unterstützung des Landes sowie eine längere Umsetzungsfrist für die Kommunen an. «Die einrichtungsbezogene Impfpflicht ist richtig, da sind sich die Städte einig», sagte der Geschäftsführer des Städtetages NRW, Helmut Dedy, der Deutschen Presse-Agentur. Denn sie helfe, besonders Gefährdete in Pflegeheimen und in Krankenhäusern besser vor Corona zu schützen.

Mehr zum Thema