0
Die "Gender Pay Gap" wird europaweit nach einheitlichen methodischen Vorgaben berechnet. - © Annette Riedl, dpa
Die "Gender Pay Gap" wird europaweit nach einheitlichen methodischen Vorgaben berechnet. | © Annette Riedl, dpa

Gender Pay Gap Frauen verdienten 2021 fast ein Fünftel weniger als Männer in NRW

Obwohl der prozentuale Unterschied in den vergangenen Jahren gesunken ist, verdienen Männer auch bei gleicher Qualifikation noch immer mehr. Bundesweit ist die Differenz sogar noch etwas größer.

07.03.2022 | Stand 07.03.2022, 11:46 Uhr

Düsseldorf (mat/dpa). Frauen in NRW haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 18,92 Euro brutto pro Stunde verdient - das sind rund 17 Prozent weniger als Männer (22,86 Euro). Diese Zahlen veröffentlichte das Statistische Landesamt Nordrhein-Westfalen am Montag in Düsseldorf anlässlich des internationalen Aktionstages für die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen. Der prozentuale Unterschied sei in den vergangenen sechs Jahren kontinuierlich gesunken. So habe dieser im Jahr 2020 18 Prozent betragen, im Jahr 2010 waren es noch 23 Prozent.

Mehr zum Thema