Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck auf dem Gerichtsflur vor dem Prozess Ende 2020. - © picture alliance/dpa
Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck auf dem Gerichtsflur vor dem Prozess Ende 2020. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Rechtsextreme aus Vlotho Holocaustleugnerin Haverbeck muss vor Gericht - kommt sie wieder in Haft?

Die 93-Jährige aus dem Kreis Herford soll erneut den Massenmord an Juden geleugnet haben. Brisant: Der Termin könnte platzen, wie rechtsextreme Gleichgesinnte meinen.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Die rechtsextreme Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck muss sich ab März vor Gericht verantworten - mal wieder. Wie nw.de erfuhr, geht es in dem Prozess um eine Aussage aus dem Jahr 2016 und ein Youtube-Video. Rechtsextreme solidarisieren sich unterdessen mit der mehrfach Verurteilten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema