0
Die Ausfälle führten in einigen Krankenhäusern zu zeitweisen Stationsschließungen und zur Absage geplanter Eingriffe, erklärt das Ministerium. Regional ließen sich diese Einschränkungen jedoch bisher kompensieren. - © Symbolbild: Pixabay
Die Ausfälle führten in einigen Krankenhäusern zu zeitweisen Stationsschließungen und zur Absage geplanter Eingriffe, erklärt das Ministerium. Regional ließen sich diese Einschränkungen jedoch bisher kompensieren. | © Symbolbild: Pixabay

Omikron Gestiegener Personalausfall in Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen

Die Omikron-Welle macht um das Krankenhaus-Personal keinen Bogen. In vielen Kliniken ist der Personalausfall gestiegen - dabei spielt auch die Quarantäne eine Rolle.

14.02.2022 | Stand 14.02.2022, 17:25 Uhr

Düsseldorf (dpa). Die Omikron-Welle führt in Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen zu einem steigenden Personalausfall. Dabei gehe es aber nicht allein um Corona-Infektionen von Beschäftigten, sondern auch um Quarantäne oder eine zeitweise notwendige Kinderbetreuung zu Hause, wie die Krankenhausgesellschaft, Verdi und das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalens berichteten.

Mehr zum Thema