Im Bundesvergleich hat NRW die Leistung der Windkraft kräftig gesteigert – insgesamt reicht der Ausbau aber längst nicht. - © Pixabay
Im Bundesvergleich hat NRW die Leistung der Windkraft kräftig gesteigert – insgesamt reicht der Ausbau aber längst nicht. | © Pixabay

NW Plus Logo Energie "Nicht so erfreulich": Windkraft-Ausbau in NRW stockt

Angesichts aktueller Zahlen gibt es scharfe Kritik an der Regierung. Gleichzeitig liegt das Land im bundesweiten Vergleich vorn. Wie passt das zusammen?

Ingo Kalischek

Düsseldorf. Dem Ausbau der Windenergie kommt in Deutschland in den nächsten Jahren eine zentrale Rolle zu. Die bisherige Bilanz für NRW fällt sehr unterschiedlich aus, je nachdem, wen man fragt. Da hilft ein Blick auf bundesweite Zahlen.

Im vergangenen Jahr wurden laut Analyse der „Fachagentur Windenergie an Land“ in NRW 83 neue Windenergieanlagen errichtet, mit einer Leistung von 331 Megawatt. Reiner Priggen, Chef des Landesverbands Erneuerbare Energien (LEE), spricht von „nicht so erfreulichen“ Zahlen, zumal der Ausbau im Jahr zuvor auf ähnlichem Niveau gelegen habe. „Das ist eine Stagnation“, so Priggen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema