0
Ein Zug des Bahnunternehmens Abellio fährt aus dem Essener Hauptbahnhof. - © picture alliance/dpa
Ein Zug des Bahnunternehmens Abellio fährt aus dem Essener Hauptbahnhof. | © picture alliance/dpa

Bahnverkehr in NRW Weniger Züge, mehr Busse: Großteil des Abellio-Notfahrplans startet

Auf mehr als 20 Millionen Zugkilometer kommen die Züge und S-Bahnen von Abellio bisher pro Jahr in NRW. Doch damit ist bald Schluss, andere Firmen übernehmen die Strecken. Der bisher beispiellose Marktaustritt hat Folgen für die Fahrgäste.

17.01.2022 | Stand 17.01.2022, 08:15 Uhr

Hagen (lnw). Reisende und Pendler in Nordrhein-Westfalen bekommen die Folgen des Abellio-Marktaustritts in der kommenden Woche zu spüren. Am Montag tritt der größte Teil des Übergangsfahrplans in Kraft, der auf wichtigen Abellio-Linien weniger Züge und S-Bahnen vorsieht als im normalen Betrieb.

Mehr zum Thema