0
Ein komplettes, unbenutztes Set des sogenannten "Lolli-Test" (PCR-Pooltest) steht in einem Klassenzimmer der Grundschule und wartet auf den Schulstart. - © dpa/Peter Kneffel
Ein komplettes, unbenutztes Set des sogenannten "Lolli-Test" (PCR-Pooltest) steht in einem Klassenzimmer der Grundschule und wartet auf den Schulstart. | © dpa/Peter Kneffel

Ende der Weihnachtsferien Neue Regelung für Schüler in NRW: So wird die Testpflicht ausgeweitet

Die Omikron-Welle sorgt für stark steigende Infektionszahlen. Vor diesem Hintergrund sollen an diesem Montag Millionen Schüler und Lehrer in NRW am ersten Schultag nach den Ferien getestet werden.

Jemima Wittig
10.01.2022 | Stand 10.01.2022, 07:47 Uhr

Bielefeld. Für die rund 2,5 Millionen Schüler in Nordrhein-Westfalen beginnt nach dem Ende der Weihnachtsferien an diesem Montag wieder der Unterricht in den Schulräumen. Alle Schüler, Lehrkräfte und weitere Beschäftigte an den Schulen sollen am ersten Schultag nach den Ferien auf das Coronavirus getestet werden. An den regelmäßigen Tests in den Schulen müssten auch Geimpfte und Genesene teilnehmen, hatte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) mitgeteilt. Diese erweiterte Testpflicht solle für zusätzliche Sicherheit im Schulbetrieb sorgen.

Mehr zum Thema