0
Die dritte Impfung soll in NRW doch nicht mehr für alle nach vier Wochen möglich sein. - © AFP
Die dritte Impfung soll in NRW doch nicht mehr für alle nach vier Wochen möglich sein. | © AFP

Land stellt klar Boosterimpfung in NRW für die meisten frühestens nach vier Monaten

Ein Erlass, die Auffrischungsimpfung sei prinzipiell bereits nach vier Wochen möglich, hat für Verwirrung gesorgt. Nun hat das Land die Vorgaben präzisiert.

Björn Vahle
15.12.2021 | Stand 15.12.2021, 15:43 Uhr |

Düsseldorf. Booster-Impfungen gegen Covid-19 sollen in NRW "im Regelfall" erst nach fünf Monaten verabreicht werden. Das hat das NRW-Gesundheitsministerium am Mittwoch klargestellt. Aber: "Im Rahmen der kommunalen Impfangebote können sich auch Personen boostern lassen, deren Grundimmunisierung mindestens vier Monate zurückliegt", heißt es in einer Mitteilung.

Mehr zum Thema