0

"Widerliche rassistische Tat" Schweinekopf an Moschee-Tor in Dortmund - Staatsschutz ermittelt

Ein Unbekannter befestigt einen Schweinekopf nachts vor einer Dortmunder Moschee an einem Gitter und macht Fotos. Der Staatsschutz ermittelt. Die Ditib-Gemeinde will sich nicht einschüchtern lassen.

06.12.2021 | Stand 06.12.2021, 12:44 Uhr

Dortmund. Ein Unbekannter hat nachts einen Schweinekopf am Tor einer Dortmunder Moschee befestigt. Der Staatsschutz nahm die Ermittlungen auf. Es liege der Verdacht der Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen vor, teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem halbierten Kopf handele es sich vermutlich um die Reste eines Spanferkels. Der Bereich sei videoüberwacht. Eine erste Auswertung der Aufnahmen weise auf einen männlichen Täter hin.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG