Auf dem Siegfriedplatz in Bielefeld herrschte bei der Impfaktion reger Andrang. - © Barbara Franke
Auf dem Siegfriedplatz in Bielefeld herrschte bei der Impfaktion reger Andrang. | © Barbara Franke
NW Plus Logo Wartezeiten und Verunsicherung

Wieder mehr Erstimpfungen - wie OWL mit dem großen Ansturm klarkommt

Nach der Einführung von 2G in einigen Bereichen in NRW ist die Nachfrage nach Impfungen groß. Kommen die Verantwortlichen hinterher - und reicht der Impfstoff?

Jemima Wittig

Bielefeld. Lange Schlangen von wartenden Menschen winden sich aktuell durch ganz Ostwestfalen-Lippe. Die mobilen Impfaktionen werden nach der Einführung von 2G in vielen Bereichen in Nordrhein-Westfalen schier überrannt von Impfwilligen. Für die Impfkampagne ist das ein gutes Zeichen. Aber kommen die Städte und Gemeinden noch hinterher und steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung? Beispiel Bielefeld: Am vergangenen Wochenende standen am Siegfriedplatz schon vor dem offiziellen Start der Impfaktion um 13 Uhr rund 300 Impfwillige bereit. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG