Vor allem der Kreis Herford gilt in OWL als Hochburg für Reichsbürger. - © picture alliance
Vor allem der Kreis Herford gilt in OWL als Hochburg für Reichsbürger. | © picture alliance
NW Plus Logo Einblick in die Region

Reichsbürger sorgen für Belastung bei Behörden in OWL

Die Ämter in ganz OWL haben bereits so manche Erfahrung mit Anhängern der Bewegung gemacht. Ein Kreis offenbar ganz besonders. Doch wie genau? Ein Blick in die Region.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Alleine in OWL rechnen Sicherheitsbehörden und Verfassungsschutz Hunderte Personen der Reichsbürger-Szene zu. In NRW gilt die Region zwischen Minden und Paderborn gar als regelrechter Hotspot. Die Anhänger kosten die Behörden und Ämter einige Nerven. Doch wie genau? Im Fokus der Behörden stehen sogenannte Reichsbürger und Selbstverwalter erst seit ein paar Jahren. Mittlerweile geht man alleine in NRW davon aus, dass 3.200 Personen zur Szene rund um die Staatsleugner gehören. Die meisten Reichsbürger sind männlich, zwischen 40 und 60 Jahren alt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG