Laut NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, hier bei einer Sitzung im Bundesrat, sollen verschärfte Corona-Regeln in der kommenden Woche landesweit umgesetzt werden. - © picture alliance / Fotostand | Fotostand / Reuhl
Laut NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, hier bei einer Sitzung im Bundesrat, sollen verschärfte Corona-Regeln in der kommenden Woche landesweit umgesetzt werden. | © picture alliance / Fotostand | Fotostand / Reuhl

NW Plus Logo Schärfere Maßnahmen 2G, 2G plus, 3G - das kommt auf die Menschen in NRW jetzt zu

Auch in NRW steigen die Corona-Neuinfektionen stark an. Gebremst werden sollen sie vor allem durch schärfere Auflagen für Ungeimpfte. Für Kinder und Jugendliche gibt es Ausnahmen.

Dorothea Hülsmeier

Düsseldorf. Auch Nordrhein-Westfalen wird von der vierten Welle der Corona-Pandemie erfasst. Die Landesregierung sowie die Bund-Länder-Konferenz haben sich auf schärfere Maßnahmen verständigt. Diese betreffen vor allem ungeimpfte Menschen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema