Kleiner Tropfen, große Wirkung:  - © picture alliance / dpa | Nicolas Armer
Kleiner Tropfen, große Wirkung:  | © picture alliance / dpa | Nicolas Armer
NW Plus Logo Straftat in Bar in OWL

"Wie ohnmächtig weggetreten": Bielefelderin unter K.O.-Tropfen gesetzt

Offiziell gibt es in NRW nicht viele dieser Fälle. Allerdings heißt das nichts. Denn viele Opfer bringen ihre Erlebnisse nicht zur Anzeige.

Anneke Quasdorf

Bielefeld. Es war ein lustiger Abend, einer der ersten, an dem Lea (Name von der Redaktion geändert) nach den Corona-Lockdowns überhaupt wieder feiern ging. Doch er endete überhaupt nicht lustig. Denn irgendwer schüttete Lea K.O.-Tropfen in ihr Getränk. Gemeinsam mit einer Freundin besuchte die 22-Jährige eine Bar in Bielefeld. Später kamen noch mehrere Freunde dazu. "Da ich am nächsten Tag arbeiten musste, hatte ich nicht viel Alkohol getrunken und bin früh auf Wasser umgestiegen", erinnert sich Lea. Irgendwann nach Mitternacht ging es der jungen Frau plötzlich  überhaupt nicht mehr gut...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG