Opfer von Menschenhandel werden in Deutschland häufig in die Prostitution gezwungen, so wie Nicola, die über vier Jahre in verschiedenen Bordellen in Deutschland arbeiten musste. - © picture alliance
Opfer von Menschenhandel werden in Deutschland häufig in die Prostitution gezwungen, so wie Nicola, die über vier Jahre in verschiedenen Bordellen in Deutschland arbeiten musste. | © picture alliance

NW Plus Logo "Er hat mein Leben bestimmt" Flucht aus der Zwangsprostitution: Ein neues, sicheres Leben in OWL

Einer Rumänin gelingt die Flucht aus der Zwangsprostitution. Sie trägt zur Verurteilung des Täters bei, doch nach zwei Jahren ist er wieder frei - und sucht sie.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Herford. Als Nicola 2014 von Rumänien nach Deutschland zieht, hofft die 21-Jährige auf einen auskömmlichen Job in einem Hotel und ein sicheres Leben mit ihrem Partner. Doch schon am Tag der Ankunft zerplatzt dieser Traum. Denn ihr Freund zwingt sie in die Prostitution. Bordell statt Hotel. Gewalt statt Sicherheit. Nicola wurde, wie schon Tausende Frauen vor ihr, mit falschen Versprechen nach Deutschland gelockt und bangt in den darauffolgenden Jahren immer wieder um ihr Leben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG