Die Zahl der Geimpften auf den Intensivstationen steigen deutschlandweit. Vermehrt handelt es sich um ältere Patienten. - © Pixabay
Die Zahl der Geimpften auf den Intensivstationen steigen deutschlandweit. Vermehrt handelt es sich um ältere Patienten. | © Pixabay
NW Plus Logo Corona-Pandemie

Impfdurchbrüche auf Intensivstationen - die Lage in OWL

Am Dienstag wurde bekannt, dass die Zahl der Geimpften auf den Intensivstationen bundesweit steigt. Die Kliniken in OWL schildern die Situation in der Region.

Larissa Kirchhoff

Berlin/Bielefeld. Die Zahl der Geimpften auf den deutschen Intensivstationen steigt. Das geht aus einer Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die am Dienstag bekannt wurde. Demnach waren von den 1.186 Corona-Patienten, die in Deutschland Mitte August bis Anfang September "intensivmedizinisch versorgt" werden mussten, 119 gegen das Virus geimpft. Dies entspricht einer Quote von rund zehn Prozent und liegt damit über der, die erst kürzlich von Gesundheitsminister Jens Spahn genannt wurde. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema