NRW-Ministerpräsident Armin Laschet wird sein Amt voraussichtlich Ende Oktober niederlegen, um dann Mitglied des Bundestags zu werden. - © Picture Alliance/dpa
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet wird sein Amt voraussichtlich Ende Oktober niederlegen, um dann Mitglied des Bundestags zu werden. | © Picture Alliance/dpa

NW Plus Logo Mehrere Kandidaten Laschet unter Druck: Viel Trubel um Nachfolge in NRW

In der Landes-CDU rumort es. Ihr Noch-Vorsitzender und NRW-Regierungschef Armin Laschet will selber einen Nachfolger vorschlagen. Viel Zeit bleibt ihm nicht.

Ingo Kalischek

Düsseldorf. Als hätte er auf Bundesebene aktuell nicht schon genug zu tun, so muss Armin Laschet in den kommenden Tagen auch noch seine Nachfolge in NRW klären. Der Noch-Ministerpräsident wird sein Amt spätestens am 26. Oktober abgeben, da er dann als Mitglied des neuen Bundestags in Berlin erstmals an einer Sitzung teilnehmen wird – vorausgesetzt, er nimmt sein Mandat an. Zugleich ist Laschet auch noch Parteichef der CDU in NRW. Auch dieses Amt wird er abgeben, sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin wird auf dem Landesparteitag am 23. Oktober in Bielefeld gewählt. Die CDU zeigt sich nach außen geschlossen, doch intern brodelt es.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema