0
Menschen haben Kerzen, Puppen und Plüschtiere vor dem Haus abgelegt, wo eine Solingerin fünf ihrer sechs Kinder betäubt und umgebracht haben soll. - © picture alliance
Menschen haben Kerzen, Puppen und Plüschtiere vor dem Haus abgelegt, wo eine Solingerin fünf ihrer sechs Kinder betäubt und umgebracht haben soll. | © picture alliance
Ältester Sohn blieb unverletzt

Solinger Kindermorde: Gutachter sieht volle Schuldfähigkeit

Die Leichen der Kinder waren am 3. September vergangenen Jahres in der Wohnung der Familie in Solingen entdeckt worden.

24.09.2021 | Stand 24.09.2021, 15:17 Uhr

Wuppertal (dpa) - Im Prozess um die Solinger Kindermorde ist die Angeklagte nach Ansicht des vom Gericht bestellten Psychiaters voll schuldfähig. Er habe keine Anhaltspunkte für eine relevante psychische Störung bei der 28-Jährigen entdecken können, sagte Gutachter Prof. Pedro Faustmann am Freitag im Prozess am Wuppertaler Landgericht. Damit blieb er bei seiner vorläufigen Bewertung.

Mehr zum Thema