NW News

Jetzt installieren

Die Klassenfahrt sollte nach Liverpool gehen, wurde wegen der Pandemie aber abgesagt. - © Symbolbild: picture alliance / Markus Scholz
Die Klassenfahrt sollte nach Liverpool gehen, wurde wegen der Pandemie aber abgesagt. | © Symbolbild: picture alliance / Markus Scholz
NW Plus Logo Ziel war England

Warum ein Klassenfahrt-Veranstalter aus OWL Reisekosten erstatten muss

Das ostwestfälische Unternehmen hatte zunächst nur einen Teil des Betrags zurücküberwiesen. Das OLG Hamm widersprach nun einem Urteil des Landgerichts Detmold.

Helge Toben

Hamm/Wilhelmshaven. Für eine Klassenfahrt, die wegen der Corona-Pandemie von der Schule storniert wurde, muss der Reiseveranstalter den vollen Reisepreis zurückzahlen. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm in einem am Montag veröffentlichten Urteil entschieden. Es gab damit der Trägerin der Schule, einer Stiftung aus dem niedersächsischen Vechta, recht. Der Klassenfahrt-Veranstalter ist in Ostwestfalen-Lippe ansässig. Die Schule befindet sich im niedersächsischen Wilhelmshaven. Eine Lehrerin hatte Anfang 2020 für Mitte März eine Klassenfahrt nach Liverpool gebucht. Den Preis in Höhe von fast 10...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema