Ab dem 11. Oktober erhalten Ungeimpfte in NRW im Fall einer angeordneten Quarantäne keine Lohnfortzahlung mehr. - © picture alliance
Ab dem 11. Oktober erhalten Ungeimpfte in NRW im Fall einer angeordneten Quarantäne keine Lohnfortzahlung mehr. | © picture alliance
NW Plus Logo Ab 11. Oktober

Corona-Quarantäne: Ende der Lohnfortzahlung für Ungeimpfte

Der Anspruch für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, bleibt bestehen.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Düsseldorf/Berlin. In mehreren Bundesländern gibt es Pläne, die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte abzuschaffen, die sich auf behördliche Anweisung hin in Isolation begeben müssen. In NRW werden die Verdienstausfallentschädigungen entsprechend des Infektionsschutzgesetzes des Bundes bei Quarantänen für Ungeimpfte ab dem 11. Oktober auslaufen. Das gab das NRW-Arbeitsministerium am Freitag bekannt. Ausgenommen von dieser Regelung sind laut Ministerium weiterhin Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. Genesene und Geimpfte, die aufgrund von ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG