Nicht immer landen die geliehenen E-Scooter auch dort, wo sie hingehören. - © Jens Reichenbach
Nicht immer landen die geliehenen E-Scooter auch dort, wo sie hingehören. | © Jens Reichenbach
NW Plus Logo Blick in die Region

Immer wieder werden E-Scooter zerstört - wie groß ist das Problem?

Manchmal landen die Roller sogar in Gewässern. Gerade für die Unternehmen ärgerlich. Doch wie sieht es in OWL aus?

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Eigentlich sollen E-Scooter zur Mobilität beitragen - und das Ganze auch noch umweltfreundlich und für Jedermann. Doch die elektrischen Zweiräder sind immer wieder Ziel von Zerstörung. Doch wie groß ist das Problem wirklich? Der wohl größte E-Scooter-Verleiher in Deutschland ist das Unternehmen Tier. In vielen Städten stehen die mintgrünen Flitzer am Straßenrand, können einfach per App geliehen werden. Doch nicht immer wird sorgsam mit den Rollern umgegangen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema