Der NRW-Verfassungsschutz hat Teile der Corona-Proteste genau im Blick. - © picture alliance/dpa
Der NRW-Verfassungsschutz hat Teile der Corona-Proteste genau im Blick. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo "Querdenken" und Co.

Wieso ist OWL ein Hotspot für Corona-Demos?

Verfassungsschützer sehen in der Region verschiedene Faktoren, die dazu führen, dass hier besonders viele Demonstrationen gegen die Maßnahmen stattfinden.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Der NRW-Verfassungsschutz hat sei mehreren Monaten Teile der sogenannten Corona-Proteste unter Beobachtung. Konkret die "Querdenken"-Bewegung und die "Corona-Rebellen Düsseldorf". Doch gerade in OWL hat es zeitweise so viele Corona-Demos gegeben, wie sonst nirgendwo. Wieso? Mehrere Tausend Personen rechnet der NRW-Verfassungsschutz "Querdenken" und den "Corona-Rebellen" zu. Wirklich unter Beobachtung stehen allerdings nur "etwa 20 Rädelsführer sowie etwa 300 weitere Personen", berichtet Burkhard Freier, Chef des NRW-Verfassungsschutzes...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema