Die Taliban haben in Afghanistan die Macht an sich gerissen. - © picture alliance / AA
Die Taliban haben in Afghanistan die Macht an sich gerissen. | © picture alliance / AA
NW Plus Logo Verfassungsschutz alarmiert

So reagieren Islamisten in NRW nach dem Taliban-Vormarsch in Afghanistan

Es gibt Bewegung in der Szene, berichtet der Chef des NRW-Verfassungsschutzes. Er sieht ein großes Problem, was man künftig genau beobachten muss. Doch welches?

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Der NRW-Verfassungsschutz ist gewarnt: Durch den Vormarsch der Taliban in Afghanistan könnten Islamisten in Deutschland und dem bevölkerungsreichsten Bundesland erstarken. Das hat der Chef des NRW-Verfassungsschutzes Burkhard Freier im Innenausschuss verdeutlicht. Es gibt durchaus Unterschiede zwischen den Taliban, die in Afghanistan mittlerweile wieder die Macht an sich gerissen haben, und islamistischen Strömungen wie etwa dem "Islamischen Staat" (IS). "Die Taliban in Afghanistan verfolgen anders als IS und Al-Qaida keine internationale Agenda", erläutert Freier...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG