In diesem Jahr gibt es wieder einen Hermannslauf. Im Bild: Der Start von 2019. - © Sarah Jonek (Archiv)
In diesem Jahr gibt es wieder einen Hermannslauf. Im Bild: Der Start von 2019. | © Sarah Jonek (Archiv)

NW Plus Logo Der Mythos (1) Hermannslauf 2021: Was beim Kult-Event diesmal anders ist

Der TSVE rechnet damit, dass der Teutoklassiker am 10. Oktober stattfinden wird – mit Einschränkungen. Pandemiebedingt wäre es den Machern ausnahmsweise recht, wenn weniger Menschen als sonst zuschauen.

Arne Bensiek

Nur knapp mehr als 3.000 Menschen hatten sich bis Mitte dieser Woche für den Herbst-Hermann angemeldet. Das sind deutlich weniger als die 7.000 verfügbaren Startplätze, die in Vor-Corona-Zeiten immer blitzschnell vergriffen waren. „Wir haben alles durchgerechnet und können den Lauf auch mit dem jetzigen Stand an Teilnehmerinnen und Teilnehmern veranstalten", betont Stief. Gleichwohl hoffe sie, dass bis zum Anmeldeschluss am 19. September noch möglichst viele hinzukommen, die jetzt noch zögerten. „Nichts spricht gegen den Hermannslauf, auch wenn wir den Lauf in manchen Punkten den schwierigen Zeiten anpassen müssen", so die OK-Chefin. Detailliert bedeutet das:

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema