Noch ist die Zahl der Covid-19-Patienten in Kliniken auf einem niedrigen Niveau, doch die Fallzahlen steigen rasant. - © picture alliance / HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
Noch ist die Zahl der Covid-19-Patienten in Kliniken auf einem niedrigen Niveau, doch die Fallzahlen steigen rasant. | © picture alliance / HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com
NW Plus Logo Steigende Corona-Zahlen

Wieder 1.000 Intensivpatienten: Was in den Kliniken diesmal anders ist

2020 stieg die Fallzahl erst Ende Oktober so stark an. Aktuell landen vor allem Ungeimpfte mit Covid-19 im Krankenhaus und viele Patienten sind jung.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Berlin/Bielefeld. Die Zahl der bundesweit auf Intensivstationen behandelten Covid-19-Patienten ist in der vierten Coronawelle am Sonntag erstmals wieder über 1.000 gestiegen. Nach Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) werden aktuell 1.096 Patienten intensivmedizinisch versorgt, 559 davon müssen beatmetet werden. Das entspricht bislang nur fünf Prozent der belegten Intensivbetten, doch Mediziner sorgen sich trotzdem, da die Zahl der Covid-19-Patienten im Vergleich zu den bisherigen Wellen der Pandemie ungewöhnlich früh stark steigt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema