NW News

Jetzt installieren

0
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am 2. August in Schleiden in der Eifel, einer vom Hochwasser stark betroffenen Stadt.  - © picture alliance / Flashpic
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet am 2. August in Schleiden in der Eifel, einer vom Hochwasser stark betroffenen Stadt.  | © picture alliance / Flashpic
Hochwasserkatastrophe

NRW-Regierung rechnet mit Flutschäden in zweistelliger Milliardenhöhe

Um einen schnellen Wiederaufbau zu ermöglichen, will das Land in eigener Verantwortung sicherstellen, dass bereits begonnene Maßnahmen erstattet werden können.

05.08.2021 | Stand 05.08.2021, 20:14 Uhr

Düsseldorf (dpa). Nordrhein-Westfalens Landesregierung geht nach einer umfassenden Erhebung mit fast allen betroffenen Kommunen im Land von Hochwasserschäden in zweistelliger Milliardenhöhe aus. Das wurde am Donnerstag in Düsseldorf nach einer Sondersitzung des Landeskabinetts aus Regierungskreisen bekannt.

Mehr zum Thema