NW News

Jetzt installieren

0
Wartende Reisende stehen vor dem Infoschalter der DB im Kölner Hauptbahnhof an. Viele Züge sind durch die Katastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz ausgefallen oder verspäten sich. - © picture alliance/dpa
Wartende Reisende stehen vor dem Infoschalter der DB im Kölner Hauptbahnhof an. Viele Züge sind durch die Katastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz ausgefallen oder verspäten sich. | © picture alliance/dpa

Flutkatastrophe Unwetterschäden an 600 Kilometern Bahngleisen und 80 Stationen

Zum Start in die neue Woche rechnet die Bahn mit „einer weiteren Normalisierung des Fernverkehrs für Ziele in NRW".

18.07.2021 | Stand 18.07.2021, 19:17 Uhr

Düsseldorf (dpa). Die Unwetterkatastrophe in Deutschland hat auch bei der Bahn gravierende Schäden hinterlassen, die in den nächsten Tagen Folgen für die Reisenden und Pendler haben werden. Nach einem ersten Lagebild gab es in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz „massive Beschädigungen" an 80 Stationen und Haltepunkten sowie an Gleisen auf mehr als 600 Kilometern Länge, wie die Deutsche Bahn am Sonntag in Düsseldorf mitteilte.

Mehr zum Thema