0
Symbolfoto: Fahrradunfälle mit Personenschaden haben im Jahr 2020 eine größere Bedeutung bekommen. - © picture alliance
Symbolfoto: Fahrradunfälle mit Personenschaden haben im Jahr 2020 eine größere Bedeutung bekommen. | © picture alliance
Verkehr

Straßenverkehr in OWL: Wo es wann am gefährlichsten ist

Die Zahl der Toten und Verletzten bei Verkehrsunfällen ist deutlich zurückgegangen. Der Anteil verletzter Radfahrer an den Opfern insgesamt ist gestiegen.

Matthias Bungeroth
14.07.2021 | Stand 14.07.2021, 20:16 Uhr

Bielefeld. Die Zahl der Toten und Verletzten bei Verkehrsunfällen ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Das ist eine der Botschaften, die aus dem aktuell vorgelegten, interaktiven Unfallatlas für ganz Deutschland hervorgehen. Er enthält auch Daten zu den genauen Unfallorten in allen Städten und Kreisen von NRW.

Mehr zum Thema