Armin Laschet im ARD-Sommerinterview in Berlin. - © picture alliance/dpa
Armin Laschet im ARD-Sommerinterview in Berlin. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Wahlkampf

Zick-Zack-Kurs? Laschets Tricks mit den Steuererleichterungen

Der Kanzlerkandidat hat Steuererleichterungen eine Absage erteilt, dabei stehen sie im Wahlprogramm von CDU und CSU. Mogelei? Eher Pläne mit Bedingungen.

Kristina Dunz

Die Fragen nach der Finanzierbarkeit des Wahlprogramms von CDU und CSU drängten sich schon am Tag der Vorstellung auf. Wie das alles bezahlt werden solle, wurden Kanzlerkandidat Armin Laschet und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gefragt, als sie im Juni die 140 weitgehend unkonkret gehaltenen Seiten vorlegten. Deckelung der Unternehmensbesteuerung, Entlastung von Familien und kleinen und mittleren Einkommen, Schuldenabbau - das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung war auf Kosten von 30 Milliarden Euro gekommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema