Das Atomkraftwerk Grohnde ist seit rund 37 Jahren am Netz. Jüngst gab es dort wieder einen technischen Störfall. - © Martin Düsterberg
Das Atomkraftwerk Grohnde ist seit rund 37 Jahren am Netz. Jüngst gab es dort wieder einen technischen Störfall. | © Martin Düsterberg
NW Plus Logo Energie

Nach Störfall: Atomkritiker fordern sofortiges Aus für AKW Grohnde

Das Atomkraftwerk Grohnde in unmittelbarer Nachbarschaft zu OWL soll Ende 2021 vom Netz gehen. Atomgegner fordern das Aus nach einem Störfall bereits jetzt.

Matthias Bungeroth

Emmerthal/Bielefeld. Angesichts eines neuerlichen Störfalls am Kernkraftwerk Grohnde haben Atomgegner die sofortige Abschaltung der Anlage gefordert. „Der niedersächsische Umweltminister muss die Alterungsproblematik ernst nehmen", sagte Angelika Claußen, Deutschland- und Europavorsitzende der Ärzteorganisation IPPNW, die sich für eine Welt ohne atomare Bedrohung einsetzt. „Ein 37 Jahre altes Atomkraftwerk ein paar Monate vor dem Ende abzuschalten, ist nicht zu viel verlangt. Die Betreiber können das problemlos verkraften", fügte Claußen hinzu...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema