Impflinge, die bereits eine Dosis Astrazeneca bekommen haben, können aufeinen mRNA-Impfstoff umsteigen. - © Symbolbild: Pixabay
Impflinge, die bereits eine Dosis Astrazeneca bekommen haben, können aufeinen mRNA-Impfstoff umsteigen. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Astrazeneca, Biontech, Moderna Ärzte in OWL von Kreuzimpfung überrumpelt: Wo es Probleme gibt

Erst Astrazeneca - dann Biontech. Seit vergangener Woche gilt die Empfehlung zur Kreuzimpfung. Für die Ärzte in der Region war das überraschend. Mit Folgen.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Nachdem Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und das Robert-Koch-Institut in der vergangenen Woche die sogenannten Kreuzimpfungen angekündigt haben, droht in den Arztpraxen nun große Unruhe. Denn viele Impflinge, die bereits eine erste Astrazeneca-Spritze bekommen haben und nun für die zweite auf einen mRNA-Impfstoff umsteigen wollen, melden sich jetzt in den Arztpraxen, wo die Telefone kaum noch stillstehen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema