Wenn nur eine Fachkraft für die ganze Gruppe zuständig ist, müssen die Kita-Kinder alles zusammen machen, damit sie sie alle betreuen kann. - © Symbolbild: Pixabay
Wenn nur eine Fachkraft für die ganze Gruppe zuständig ist, müssen die Kita-Kinder alles zusammen machen, damit sie sie alle betreuen kann. | © Symbolbild: Pixabay
NW Plus Logo Verdi-Umfrage

In Kitas fehlen 173.000 Fachkräfte - Kinder und Erzieher leiden darunter

Eine Bielefelderin berichtet aus ihrem Kita-Alltag und bestätigt die Ergebnisse einer Verdi-Umfrage. Die Belastung ist hoch.

Jemima Wittig

Bielefeld. Manchmal ist sie mit 15 Kindern allein. Dann müssen alle Kinder alles zusammen machen. Also zum Beispiel gemeinsam in den Garten gehen, auch wenn einige lieber drinnen mit den Bauklötzen spielen wollen. Beim Windelwechseln muss dann kurz die Erzieherin aus der Nachbargruppe mit auf die eigenen Gruppe aufpassen. So summiert sich deren Gruppe zumindest kurzfristig auf fast 30 Kinder. Aber die Regel ist das zum Glück nicht, berichtet eine Erzieherin aus einer Bielefelder Kita. Die junge Frau ist eine von rund 3.600 Fachkräften aus Nordrhein-Westfalen und von rund 19...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG