0
"Israel, wie viele Kinder hast Du heute getötet?", steht auf einem Pappschild bei einer Mahnwache in Herford. - © Ralf Bittner
"Israel, wie viele Kinder hast Du heute getötet?", steht auf einem Pappschild bei einer Mahnwache in Herford. | © Ralf Bittner

Antisemitismus Muslime verurteilen judenfeindliche Hass-Tiraden auf Nahost-Demos

Wie tief sind antisemitische Erzählungen in die muslimische Mitte eingesickert? Die Demos der vergangenen Tage stoßen auch in Moscheegemeinden auf Kritik.

Florian Pfitzner
19.05.2021 | Stand 19.05.2021, 13:28 Uhr

Bielefeld. Über die kuriose Einschätzung des Berliner Innensenators Andreas Geisel (SPD), wonach die Gewaltausbrüche bei den jüngsten israelfeindlichen Demonstrationen von "erlebnisorientierten" Männern ausgegangen seien, grübelt Nihat Köse eine Weile. "Also, erlebnisorientiert", murmelt er, "ich weiß ja nicht".

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG