Asthmaspray mit dem Wirkstoff Budesonid kann einer neuen Studie zufolge schwere Krankheitsverläufe bei Covid-19-Erkrankten verhindern. - © picture alliance
Asthmaspray mit dem Wirkstoff Budesonid kann einer neuen Studie zufolge schwere Krankheitsverläufe bei Covid-19-Erkrankten verhindern. | © picture alliance
NW Plus Logo Corona-Therapie

Asthmaspray als Hoffnungsträger gegen Covid-19

Eine Studie weckt Hoffnungen, dass ein einfaches Kortison-Präparat schwere Krankheitsverläufe verhindern kann. Der Bielefelder Bernd Schönhofer erklärt, ob die Hoffnungen berechtigt sind.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Oxford/Bielefeld. Seit einem Jahr suchen Forscher weltweit nach einem Medikament, das in der Behandlung von Covid-19-Erkrankten den entscheidenden Unterschied macht. Nun ist ein bekanntes Asthmaspray der neue Hoffnungsträger: Einer Studie der Universität Oxford zufolge soll der Wirkstoff Budesonid, ein Kortison, die Krankheitsdauer um mehrere Tage verkürzen und schwere Krankheitsverläufe verhindern. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht deshalb schon von einem möglichen Gamechanger. Doch was sagen Mediziner, die Covid-19-Patienten behandeln...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG