0
Lediglich 30 Prozent der befragten Eltern berichteten, dass ihre Kinder mindestens zweimal pro Woche in Deutsch und Mathematik Unterricht erhielten. - © Symbolbild/Pixabay
Lediglich 30 Prozent der befragten Eltern berichteten, dass ihre Kinder mindestens zweimal pro Woche in Deutsch und Mathematik Unterricht erhielten. | © Symbolbild/Pixabay

Schule und Corona Elternumfrage: Unterschiede beim Homeschooling enorm

Der Distanzunterricht hat sich laut einer Studie im zweiten Lockdown der Schulen in Deutschland im Vergleich zum ersten insgesamt verbessert.

Yuriko Wahl-Immel
13.04.2021 | Stand 13.04.2021, 16:49 Uhr

Dortmund. Beim Distanzunterricht sind die Unterschiede zwischen den Schulen einer Eltern-Befragung zufolge erheblich. Die Homeschooling-Situation habe sich im zweiten Lockdown der Schulen in Deutschland im Vergleich zum ersten insgesamt verbessert - etwa bei Anschaffung digitaler Endgeräte und Lernplattformen, bilanzierte eine am Dienstag vorgestellte Studie von Professorinnen der TU Dortmund und Uni Marburg. Zwischen dem 3. Februar und 26. März 2021 waren dafür bundesweit rund 3.480 Eltern zur Qualität des Distanzunterrichts befragt worden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG