Ein Fläschchen der in den letzten Tagen aufgebrauchten Corona-Impfstoffe von Pfizer-BioNTech, Moderna und AstraZeneca. - © picture alliance/dpa
Ein Fläschchen der in den letzten Tagen aufgebrauchten Corona-Impfstoffe von Pfizer-BioNTech, Moderna und AstraZeneca. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Land verspricht mehr Tempo

Neue Impfregeln in NRW: Das müssen Betroffene jetzt wissen

Ab dem 7. April beginnen die Hausärzte mit Corona-Schutzimpfungen in ihren Praxen. Bis dahin haben Vorerkrankte die Chance auf Termine in Impfzentren.

Ingo Kalischek
Carolin Nieder-Entgelmeier

Düsseldorf/Bielefeld. Die Impfkampagne gegen das Coronavirus in NRW soll nach dem Willen der Landesregierung nach Ostern an Fahrt aufnehmen. Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen werden nach Angaben des Gesundheitsministeriums ab dem 7. April in Hausarztpraxen geimpft. Am 8. April starten die Corona-Schutzimpfungen der unter 80-Jährigen in den Impfzentren. Zudem dürfen die Kreise und kreisfreien Städte übrig gebliebene Impfdosen bis zum 6. April in den Impfzentren nicht mehr nur den über 80-Jährigen anbieten, sondern auch Menschen mit Vorerkrankungen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema