Die gestiegenen Infektionszahlen sind nicht primär auf den geöffneten Einzelhandel zurückzuführen, sagt die Krisenstabsleiterin Cornelia Schöder. - © Symbolbild: AFP
Die gestiegenen Infektionszahlen sind nicht primär auf den geöffneten Einzelhandel zurückzuführen, sagt die Krisenstabsleiterin Cornelia Schöder. | © Symbolbild: AFP
NW Plus Logo Corona-Pandemie

Inzidenz über 100: Erneut harter Lockdown in OWL?

In OWL weisen inzwischen zwei Kreise eine Sieben-Tage-Inzidenz über 100 auf. Das könnte die erneute Schließung des Einzelhandels bedeuten. Allerdings sieht das Land NRW Klärungsbedarf.

Juliet Ackermann

Herford/ Minden. In Ostwestfalen-Lippe haben am Montag die Kreise Herford und Minden-Lübbecke die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 knapp überschritten, auch am Dienstag liegt die Inzidenz über dieser Grenze. Sollte der Wert über einen längeren Zeitraum die 100-Marke überschreiten, könnte das etwa die erneute Schließung von Einzelhandel, Museen und Friseuren bedeuten. Das sieht zumindest die Notbremse vor, die Bund und Länder Anfang des Monats vereinbart haben. Das Land NRW sieht allerdings Klärungsbedarf...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema