Während viele hochbelastete Berufsgruppen keinen Corona-Bonus erhalten, haben die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst längst von einer Sonderzahlung profitiert. - © imago images
Während viele hochbelastete Berufsgruppen keinen Corona-Bonus erhalten, haben die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst längst von einer Sonderzahlung profitiert. | © imago images

NW Plus Logo Viele Pflegekräfte gehen leer aus Empörung über Corona-Prämie im öffentlichen Dienst

Eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Bielefeld fragt sich, warum sie eine Sonderzahlung über 400 Euro erhält, obwohl die Corona-Pandemie ihren Arbeitsalltag nicht belastet.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Bielefeld/Berlin. Während nicht mal alle Pflegekräfte in Krankenhäusern den zugesagten Corona-Bonus erhalten und viele andere Berufsgruppen trotz großer Belastungen durch die Pandemie bei der Vergabe der Sonderprämie gar nicht erst berücksichtigt wurden, haben die Angestellten bei Bund und Kommunen sowie Bundesbeamte ihre Pandemie-Prämie längst erhalten. Dieser Missstand sorgt jedoch nicht nur bei wartenden oder vergessenen Berufsgruppen für Empörung, sondern auch bei den Profiteuren selbst...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.