Eine Altenpflegerin bereitet in einem Seniorenheim einen Corona-Schnelltest bei einem Bewohner vor. - © picture alliance
Eine Altenpflegerin bereitet in einem Seniorenheim einen Corona-Schnelltest bei einem Bewohner vor. | © picture alliance
NW Plus Logo Corona-Tod im Pflegeheim

Corona-Tod im Pflegeheim und nicht im Krankenhaus: Vorauswahl durch Ärzte?

Viele Pflegeheimbewohner sterben an Covid-19, allerdings häufig nicht im Krankenhaus. Politiker der SPD und Grünen schließen daraus, dass ihnen die bestmögliche medizinische Versorgung verwehrt wird. Ärzte weisen diese Vorwürfe jedoch scharf zurück.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Berlin/Löhne/Lemgo. Fast jeden Tag meldet das Robert-Koch-Institut den Tod von 1.000 Menschen, die an Covid-19 gestorben sind. 90 Prozent der Opfer sind älter als 70 Jahre. Gleichzeitig sinkt das Alter der Covid-19-Patienten auf den Intensivstationen und liegt in vielen Kliniken mittlerweile nur noch bei 60 Jahren. Die Zahlen zeigen zudem eine Diskrepanz: Die große Mehrheit der Verstorbenen ist nicht im Krankenhaus gestorben. Das nährt einen Verdacht...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG