Barbara Ziemann-Oberherr am Tagebau Garzweiler II. © Ingo Kalischek

[+] Garzweiler II: Wenn das eigene Dorf für Braunkohle weggebaggert wird

Der Hambacher Forst darf bleiben, dafür sollen fünf Orte weichen. In einem davon wohnt Barbara Ziemann-Oberherr. Sie soll ihr Haus verlassen – und in ein neu aufgebautes Dorf ziehen.

von Ingo Kalischek

Keyenberg. Jeder dritte Nachbar ist schon weg. Früher war Barbara Ziemann-Oberherr im Kirchenchor, sie feierte im Ort Karneval und traf beim Straße fegen immer wen, zum quatschen. Heute steht ihr Dorf Keyenberg so gut wie leer. Die Bewohner sollen es in drei Jahren verlassen haben. Ihre Häuser werden platt gemacht – für den Braunkohleabbau. Viele sind schon fort, Ziemann-Oberherr will bleiben – und kämpfen.

Sofort weiterlesen?

Richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Günstiger Jahrespreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel auf nw.de freischalten
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert

Bereits NW+ Abonnent?

Kompletten Artikel lesen