NRW-Innenminister Herbert Reul. - © Picture Alliance
NRW-Innenminister Herbert Reul. | © Picture Alliance

NW Plus Logo Rechtsextreme Fälle bei der Polizei NRW-Innenminister Reul bittet Polizisten um Entschuldigung

Innenminister Herbert Reul hat seinen Kurs verteidigt und weitere Ermittlungen bei rechtsextremen Tendenzen innerhalb der NRW-Polizei angekündigt. Doch er sprach auch eine Entschuldigung aus.

Ingo Kalischek

Düsseldorf. NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat sich am Donnerstag im Innenausschuss des Landtags bei Polizeibeamten entschuldigt, die zwischenzeitlich zu Unrecht als rechtsextreme Verdachtsfälle eingestuft worden waren. Reul geht seit geraumer Zeit gegen rechtsextreme Tendenzen bei der NRW-Polizei vor. Diesen Kurs hat er verteidigt. Es sei gut und richtig, mit allen Konsequenzen zu ermitteln. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass die Polizei in NRW rechtsextreme Tendenzen in den eigenen Reihen nicht ernst nehme, so Reul...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.