Ein ICE fährt in den Hauptbahnhof Bielefeld ein. Durch einen Neubau der Trasse zwischen Bielefeld und Hannover sollen die Fernzüge, aber auch der Nahverkehr der Bahn, schneller und zuverlässiger werden. - © Sarah Jonek
Ein ICE fährt in den Hauptbahnhof Bielefeld ein. Durch einen Neubau der Trasse zwischen Bielefeld und Hannover sollen die Fernzüge, aber auch der Nahverkehr der Bahn, schneller und zuverlässiger werden. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Verkehr Digitaler Bahngipfel zur Trasse Bielefeld-Hannover stößt auf großes Interesse

Aus OWL gibt es erneut Forderungen nach einem trassennahen Ausbau.

Matthias Bungeroth

Bielefeld/Minden. Lange stand er als Forderung im Raum, nun hat der öffentliche Dialog zum geplanten Neu- und Ausbau der Bahntrasse Bielefeld-Hannover auch tatsächlich begonnen. Der von der Deutschen Bahn (DB) organisierte,  digitale Auftakt für die Planung des Großprojekts fand am Abend zahlreiche Teilnehmer*innen. Rund 1.000 Interessierte nahmen zu Beginn per Bildschirm an der Veranstaltung teil; sie wuchs im Laufe des Abends nochmals kräftig. "Wir wollen den Eisenbahnverkehr stärken" „Es ist gut, dass es heute losgeht mit der Bürgerbeteiligung"...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group