Der siebenjährige Justus hat vor zwei Monaten die Diagnose Leukämie erhalten. Seitdem wird er im Krankenhaus behandelt. Um seine Heilungschancen zu verbessern, sucht er einen Stammzellspender. - © DKMS
Der siebenjährige Justus hat vor zwei Monaten die Diagnose Leukämie erhalten. Seitdem wird er im Krankenhaus behandelt. Um seine Heilungschancen zu verbessern, sucht er einen Stammzellspender. | © DKMS
NW Plus Logo Justus sucht einen Lebensretter

Corona bremst die Suche nach Stammzellspendern aus

Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) musste ihre Arbeit aufgrund der Pandemie grundlegend ändern. Trotzdem können sich potenzielle Spender weiterhin leicht registrieren lassen. Nötig sind lediglich drei Abstriche von der Wangenschleimhaut.

Carolin Nieder-Entgelmeier

Stuhr. Pro Jahr erkranken in Deutschland 13.700 Menschen an Leukämie. Für viele Patienten ist eine Stammzellspende die einzige Chance auf Heilung, doch die Registrierung von Spendern kann aufgrund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt laufen. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) konnte in diesem Jahr zwar 400.000 neue Spender gewinnen, doch im Vergleich zum Vorjahr ist das rund ein Drittel weniger. Allein in Deutschland hoffen nun Tausende Leukämiepatienten darauf, dass sich weitere Spender online registrieren. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG