Laut RKI gehen die meisten Infektionen mit dem Coronavirus auf das private Umfeld zurück. Doch was bedeutet das für Familien? - © picture alliance
Laut RKI gehen die meisten Infektionen mit dem Coronavirus auf das private Umfeld zurück. Doch was bedeutet das für Familien? | © picture alliance
NW Plus Logo Die Suche nach dem Infektionsweg

Wer steckt eigentlich wen am häufigsten an?

Laut RKI breitet sich das Coronavirus vor allem aus, wenn Menschen zusammen leben, sich viel unterhalten und lachen. Doch was bedeutet das für Schulen und Familien?

Carolin Nieder-Entgelmeier

Berlin/Minden. Die Corona-Infektionszahlen schnellen bundesweit nach oben. Aktuell hängt das nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vor allem mit Ansteckungen im privaten Bereich zusammen. Laut RKI-Präsident Lothar Wieler nehmen Ausbrüche in Haushalten zu. Viele Familien fragen sich nun: Wer bringt das Virus mit nach Hause und wer steckt wen an? Kinder ihre Eltern und Großeltern oder ist es eher umgekehrt? Und was bedeutet das für Schulen? Übertragungsweg Das Coronavirus Sars-CoV-2 wird im normalen gesellschaftlichen Umgang in der Bevölkerung nach Angaben der Bundeszentrale für...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG