NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). - © AFP
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). | © AFP

NW Plus Logo Rekordwert bei Neuinfektionen Schärfere Corona-Regeln in NRW: Was die Landesregierung plant

Angesichts rasant steigender Corona-Infektionszahlen wird die Bremse in den Ländern wieder angezogen. Auch in NRW stehen weitere Einschränkungen des privaten und öffentlichen Lebens bevor.

Judith Gladow

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen will an seinen strengen Kontaktbeschränkungen festhalten. Abweichend von gemäßigteren Empfehlungen der jüngsten Bund-Länder-Konferenz sollen sich in NRW weiterhin nur maximal zehn Personen im öffentlichen Raum treffen dürfen - unabhängig von der Infektionslage. Das berichtete NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) nach einer Video-Schalte mit Oberbürgermeistern und Landräten. "Wir haben heute die höchsten Zahlen überhaupt in diesem Jahr", betonte der Ministerpräsident bei der Pressekonferenz. Noch gebe es kein Medikament und keinen Impfstoff gegen Corona...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group