0
Holger Lemke, Präsident des Dehoga in Lippe, sieht aktuell viel Verunsicherung in den Betrieben seiner Branche. - © Lemke
Holger Lemke, Präsident des Dehoga in Lippe, sieht aktuell viel Verunsicherung in den Betrieben seiner Branche. | © Lemke

Beherbergungsverbot oder nicht? Die Hotellerie in OWL fordert mehr Klarheit von der Politik ein

Ein Besuch auch der Gastronomiebetriebe sei sicher, heißt es.

Matthias Bungeroth
16.10.2020 | Stand 16.10.2020, 09:40 Uhr

Detmold/Bielefeld. Eigentlich ist alles ganz einfach: Alle Bürgerinnen und Bürger sollten die seit Monaten geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einhalten und große Menschenansammlungen möglichst meiden. Denn diese Marschroute habe entscheidend dazu beigetragen, die Pandemie im Sommer im Griff zu behalten. „Ich appelliere an jeden, alles einzuhalten", sagt Holger Lemke, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) in Lippe.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group